Ruhe oder Abenteuer? In diesen Naturgebieten in Nord-Limburg geht beides!

Ruhe oder Abenteuer? In diesen Naturgebieten in Nord-Limburg geht beides!

In Nord-Limburgs Naturgebieten findet Sie Entspannung und Action: Genießen Sie die Aussicht in herrlicher Ruhe – und fahren danach mit dem Mountainbike steile Hänge hinab. Wir haben Förster Andy Liebrand gefragt, wo Sie in Nord-Limburg sowohl in Ruhe die Natur genießen als auch aktiv werden können.

(foto: Lotte Sprenger)

Die Landschaft Nord-Limburgs ist sehr abwechslungsreich. Durchkreuzt von der Maas hat die Region sandige, bewaldete, hügelige und sogar sumpfige Gebiete. Sie ist der Lebensraum zahlreicher Tierarten wie Dachse, Biber, Eisvögel, Schmetterlinge und sehr seltene Grillen. Bekannt ist auch der Nationalpark „De Maasduinen“, der sich bis in die äußerste Ecke Nord-Limburgs erstreckt.

Ruhe genießen im Naturgebiet Schuitwater

Niemand kennt die vielen Gesichter Nord-Limburgs besser als Förster Andy Liebrand von der niederländischen Forstbehörde Staatsbosbeheer. Seine Lieblingsorte? „Es kommt darauf an, was man sucht: Wenn ich wirklich Ruhe haben möchte, finde ich sie im Naturgebiet Schuitwater zwischen Swolgen, Broekhuizervorst und Broekhuizen. Eine Holzbrücke führt durch den Sumpfwald hinaus aufs Wasser eines alten Maas-Arms. Wenn man dort verweilt, kann man Biber vorbeischwimmen sehen.“

Schuitwater (foto: Lotte Sprenger)

Mountainbiken im Waldgebiet Schadijkse Bossen

Und wo ist der beste Ort in Nord-Limburg für Abenteurer? „Action erlebt man im Waldgebiet Schadijkse Bossen bei Horst aan de Maas. Dort verläuft auch eine der beliebtesten Mountainbike-Strecken der Niederlande – 19 schwierige Kilometer! Lassen Sie sich nicht von dem flachen, einfachen Start täuschen. Vor allem die Anstiege der Wanderdünen haben es richtig in sich.“

Auf Pferden durch den Bergerbos

Wer sein Glück auf dem Rücken eines Pferdes findet, kommt im Waldgebiet Bergerbos (nordöstlich von Afferden) ganz auf seine Kosten. „Das Gebiet ist bei Reitern und für Kutschfahrten schon jetzt sehr beliebt. Und in den nächsten Jahren wird das Reitwegenetz in Nord-Limburg und im Bergerbos noch weiter ausgebaut und verbessert.“

Biber

Wenn man dort verweilt, kann man Biber vorbeischwimmen sehen.“

- Andy Liebrand

Auf den Spuren Napoleons in Vlakbroek

Wer Ruhe sucht und geschichtsinteressiert ist, kann in Nord-Limburg wahre Schätze in der Natur entdecken. Vlakbroek (nahe Koningslust) ist so ein Schatz. „Wir wissen, dass Napoleon der erste war, der versucht hat, das sumpfige Gebiet zu kultivieren. Um den Kanal Noordervaart anzulegen, musste er einen Quellbach geradeziehen. Der Kanal wurde jedoch nie fertiggestellt. Später hat man mehrmals versucht, das Land zur Bewirtschaftung herzurichten – bis heute vergeblich. Die Natur hat dort gegen den Menschen gewonnen“, erzählt Andy.

Kaffeezeit im Wald

Sport, spazieren gehen oder einfach mal nichts tun: Alles ist möglich in der Natur Nord-Limburgs. Zur Stärkung mit einem Kaffee und dem leckeren limburgischen Ostkuchen „vlaai“ lädt hier die Bosbrasserie „In de Sluis“ auf der Bosserheide in Well ein. Die Naturgebiete Nord-Limburgs bleiben überall überraschend vielseitig.

Naturgebiete in Mittel- und Süd-Limburg

Sie möchten weitere Naturgebiete in Limburg entdecken? Wir haben auch in Mittel- und Süd-Limburg mit Förstern gesprochen. Sie haben uns verraten, welche Naturgebiete im Rest von Limburg unbedingt einen Besuch wert sind.