Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

„In Limburg“ ist eine Website der Provinz Limburg (Provincie Limburg).

Wie geht die Provincie Limburg mit personenbezogenen Daten um?
Sie dürfen von der Provincie Limburg erwarten, dass ihre Mitarbeiter sorgfältig mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen. Die allgemeinen Bestimmungen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) niedergelegt. Wie die Provincie gewährleistet, dass mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig umgegangen wird, und welche Maßnahmen getroffen wurden, um diese Daten zu schützen, können Sie in der Datenschutzpolitik der Provinz nachlesen.

Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten
Die Provincie garantiert, dass sie in sicherer Weise mit den personenbezogenen Daten umgeht, um zu verhindern, dass die Daten weiterverarbeitet oder an Dritte übermittelt werden. Dazu ergreifen wir geeignete Maßnahmen zur Verhinderung von Missbrauch, Verlust, unbefugtem Zugang und anderen unerwünschten Handlungen mit den personenbezogenen Daten. Diese Maßnahmen wurden in der Informations-Sicherheitspolitik der Provincie Limburg festgelegt.

Pflicht zur Geheimhaltung
Neben technischen Sicherheitsvorkehrungen und -verfahren wie dem Verschlüsseln von personenbezogenen Daten und Zugangskontrollen zu Computersystemen haben Mitarbeiter der Provinz eine Geheimhaltungspflicht und wird der Zugang zu personenbezogenen Daten nur Mitarbeitern gewährt, die dazu befugt sind. Der Datenschutzbeauftragte innerhalb der Organisation beaufsichtigt die Befolgung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht länger aufbewahrt als dies für die Zwecke, für die die Daten erhoben wurden, strikt erforderlich ist. Ist es eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist vorgeschrieben, wird diese Frist nicht überschritten.

Beauftragung Dritter mit der Verarbeitung personenbezogener Daten
Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergegeben. Gegebenenfalls werden wir jedoch externe Dritte mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beauftragen. In diesem Fall treffen wir schriftliche Absprachen über den Schutz und die Geheimhaltung Ihrer personenbezogenen Daten, um dasselbe Niveau des Schutzes und der Geheimhaltung der personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Ihre Rechte
Gemäß DSGVO hat jeder, dessen personenbezogene Daten verarbeitet werden, gewisse Rechte, um dafür zu sorgen, dass die Verarbeitung der Daten aufrichtig erfolgt. Sie können Ihre Rechte ausüben, indem Sie einen entsprechenden schriftlichen Antrag bei uns einreichen. Dabei ist wichtig, dass Sie einen Identitätsnachweis erbringen können und dass Sie nachweisen können, dass sich Ihr Antrag sich tatsächlich auf Ihre eigenen personenbezogenen Daten bezieht. Es ist nicht gestattet, personenbezogene Daten anderer Personen einzusehen. Wir entscheiden innerhalb eines Monats über Ihren Antrag. Bei einer großen Zahl von Anträgen oder komplexen Anträgen dürfen wir diese Frist unter Angabe von Gründen um höchstens zwei Monate verlängern. Bei umfangreichen Anträgen können wir Ihnen Kosten in Rechnung stellen.

Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, uns zu fragen, über welche Daten von Ihnen wir verfügen. Sie können uns auch um Auskunft über diese Daten bitten. Sie können nur Daten zu Ihrer eigenen Person anfordern, nicht die personenbezogenen Daten anderer. Für das Auskunftsersuchen müssen keine Gründe angegeben werden. Bei Daten von einem Kind unter 16 Jahren stellt/stellen die Eltern, ein Elternteil oder der gesetzliche Vertreter den Antrag auf Auskunft.

Recht auf Berichtigung
Die Provincie ist dafür verantwortlich, dass die personenbezogenen Daten, die sie verarbeitet, richtig sind. Falls erforderlich, müssen wir diese Daten aktualisieren. In diesem Zusammenhang haben Sie das Recht, unrichtige personenbezogene Daten abändern zu lassen und Ihre personenbezogenen Daten zu ergänzen.

Recht auf „Vergessenwerden“
In bestimmten Fällen müssen wir Ihre personenbezogenen Daten löschen, falls Sie einen entsprechenden Antrag stellen. Zum Beispiel dann, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie die Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten widerrufen oder wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeiten. Es gibt jedoch einige Ausnahmen zum Recht auf „Vergessenwerden“. Zum Beispiel, falls die Datenverarbeitung erforderlich ist, um eine rechtliche Verpflichtung zu erfüllen, um eine (gesetzlich vorgeschriebene) Aufgabe wahrzunehmen, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, oder falls die Daten aufgrund des öffentlichen Interesses archiviert werden müssen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können beantragen, dass Ihre personenbezogenen Daten vorübergehend nicht mehr verarbeitet werden dürfen. Dies ist das sogenannte Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Dieses Recht haben Sie, falls Sie der Ansicht sind, dass Ihre personenbezogenen Daten nicht richtig sind, die Verarbeitung unrechtmäßig erfolgt, die personenbezogenen Daten nicht mehr erforderlich sind, oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten einlegen.

Widerspruchsrecht
Das Widerspruchsrecht gemäß DSGVO entspricht nicht dem Widerspruch nach dem niederländischen Allgemeinen Verwaltungsrechtsgesetz (Algemene wet bestuursrecht / Awb). Das Widerspruchsrecht ist eher ein Recht auf Einspruch: Sie erheben dann Einspruch/Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Wir müssen aufgrund eines solchen Widerspruchs die Verarbeitung der personenbezogenen Daten grundsätzlich einstellen, es sei denn, es liegen dringende Gründe für die Verarbeitung vor. Diese Gründe müssen wichtiger sein als Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten. Ein dringender Grund kann zum Beispiel eine Klage sein.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Datenportabilität)
In bestimmten Fällen haben Sie das Recht darauf, dass Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format verarbeitet werden. Mittels eines Antrags auf Datenübertragbarkeit können Sie Folgendes beantragen:

  • Sie möchten Ihre Daten in einem übertragbaren Format von der Provincie Limburg erhalten.
  • Sie möchten, dass Ihre Daten an einen anderen Verantwortlichen für die Datenverarbeitung übermittelt werden.

Dies gilt ausschließlich für digitale personenbezogene Daten. Akten in Papierform fallen demnach nicht unter diese Regelung. Außerdem muss es sich um personenbezogene Daten handeln, die wir entweder mit Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen verarbeiten.

Recht, nicht einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling unterworfen zu werden
Automatisierte Entscheidungsfindung bedeutet, dass personenbezogene Daten dazu verwendet werden, um ohne menschliche Beteiligung Entscheidungen zu treffen. Die personenbezogenen Daten werden dann automatisch verarbeitet. Das geschieht etwa beim Profiling.

Die DSGVO gibt Ihnen das Recht auf „einen menschlichen Blick“ auf unsere Beschlüsse, die Sie betreffen. Für die Provincie sind die Möglichkeiten, automatisierte Beschlüsse zu fassen, sehr begrenzt. Dies ist nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung oder dann, wenn dies für das Zustandekommen oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und der Provincie erforderlich ist, gestattet.

Nutzung sozialer Medien
Die Provincie Limburg ist in verschiedenen sozialen Medien aktiv. Wir haben Accounts auf u. a. Facebook, LinkedIn, Twitter, Instagram und YouTube. Über diese Accounts können Sie auf Postings von uns reagieren. Zweck solcher Postings ist, die Bewohner der Provincie Limburg und andere Interessierte über Aktuelles zu informieren und sie für weiterführende Informationen auf unsere eigene(n) Website(s) zu verweisen. Wir nutzen generische Daten wie die Anzahl an Likes und Reaktionen, um die Reichweite zu analysieren und unser Angebot zu optimieren.

Newsletter
Über das Anmeldeformular auf unserer Website können Sie sich für einen oder mehrere Newsletter anmelden. Die bei der Anmeldung für unsere Newsletter von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand der Newsletter verwendet. Die personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Zusendung der Newsletter einmalig an Mr. Mail weitergegeben.
Nähere Informationen dazu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Mr.Mail.

Anwendbares Recht
Auf diese Datenschutzerklärung findet niederländisches Recht Anwendung.

Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung kann von der Provincie Limburg jederzeit ohne vorherige Mitteilung geändert werden. Änderungen treten ab dem Augenblick ihrer Bekanntgabe auf der Website der Provincie Limburg in Kraft. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig einen Blick in diese Datenschutzerklärung zu werfen, so dass Sie von möglichen Änderungen erfahren.

Weitere Informationen
Sollten Sie weitere Fragen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten oder zu Ihren Rechten haben oder diesbezüglich eine Beschwerde einreichen wollen, wenden Sie sich bitte per E-Mail über folgende Adresse an die Provincie Limburg: fglimburg@prvlimburg.nl. Bei Fragen oder Anmerkungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir Ihnen gerne behilflich. Sollten wir dennoch gemeinsam keine Lösung finden, haben Sie aufgrund der Datenschutzvorschriften auch das Recht auf rechtliche Beratung oder auf Einreichung einer Beschwerde bei der niederländischen Datenschutzbehörde, der Autoriteit Persoonsgegevens. Sie können sich montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr unter folgender Telefonnummer an die Autoriteit Persoonsgegevens wenden: +31 (0)900 200 120 1 (0,05 €/Minute zuzüglich der Kosten für die Nutzung Ihres Mobiltelefons oder Festnetzanschlusses).

Sie möchten mehr über Datenschutz erfahren? Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website der Autoriteit Persoonsgegevens: www.autoriteitpersoonsgegevens.nl